Power-Studium: 75 Samstage Katechismus

Jeden Samstag treffen sich Jugendliche in Lubumbashi (DR Kongo/Afrika) – monatelang. In ihrer Kirche studieren sie den Katechismus: mit Smartphone-App, Laptop und Buch.

„Der Katechismus ist ein Aufruf an alle neuapostolischen Christen, sich mit den Inhalten ihres Glaubens intensiv zu beschäftigen“, so erklärt Richard Ndambo, ein junger Glaubensbruder aus Lubumbashi und zitiert damit aus dem Vorwort des Katechismus der Neuapostolischen Kirche (KNK).

In der Hauptstadt der Provinz Haut-Katanga im Süd-Osten der Demokratischen Republik Kongo nehmen Jugendliche diesen Appell sehr ernst: Seit Februar 2017 beschäftigen sie sich intensiv mit dem Glaubensbuch; Samstag für Samstag.

Glaubenslehre offline und online

Die Kirchenlehre ist gut verpackt – entweder ausführlich beschrieben auf über 500 Buchseiten oder in einer schmaleren Buchvariante mit 750 Fragen und Antworten oder als App für das Smartphone/Tablet: dann ist der KNK gerade einmal 14 MB groß.

Jede Variante hat ihre Vorzüge: gut zum Durchlesen und Blättern oder in der elektronischen Fassung mit nützlichen Such- und Notizfunktionen – auch für unterwegs.

Begeisterte Schüler

Seit vier Monaten sind die Jugendlichen auf Initiative ihres Jugendleiters Lawrens Kumpel bereits regelmäßig zusammen. In der Gemeinde Campus nehmen an den Treffen bis zu 20 junge Christen teil. Nacheinander besprechen sie in den zweistündigen Sitzungen jeweils zehn Fragen aus dem Buch Fragen und Antworten.

Und wie läuft ein solches Treffen konkret ab? Richard Ndambo erläutert: „Ein Jugendlicher bereitet das Samstags-Studium zu Hause vor und moderiert dann in unserem Treffen den Einstieg.“ So kommen die Schüler des Katechismus ins Gespräch. Im Dialog tauschen sie sich untereinander und mit ihrem Jugendleiter aus.

Smartphone-Nutzung in der Kirche erwünscht

Besonders gerne nutzen die jungen Glaubensgeschwister dabei die Apps, die die Neuapostolische Kirche International kostenfrei zur Verfügung stellt. In den Stores von iTunes und Google stehen der Katechismus als Langfassung (naccatechismus) und als Fragen und Antworten-Version (nacfaq) zum Download bereit. Und diese Apps haben die Jugendliche alle installiert und verwenden sie regelmäßig; auch in der Kirche.

Bereits jetzt steht für die Teilnehmer fest, dass die Studiengruppe ein großer Erfolg ist. „Es fördert das Verständnis in der Kirchenlehre und es ermutigt seinen Glauben überall zu bekennen“, sagt Richard Ndambo.

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte: