Ausbau des kirchlichen Medienangebotes (1 von 7)

Zürich. nac.today – so heißt das neue Nachrichtenmagazin, das Anfang 2015 online geht. Damit erweitert die Neuapostolischen Kirche International (NAKI) ihre Webpräsenz und bietet noch mehr Informationen. Zum gleichen Zeitpunkt werden kircheneigene Apps und im Frühling 2015 die offizielle Website der NAKI (nak.org) angepasst.

Zu den Inhalten des neuen Nachrichtenmagazins gehören die Themenbereiche Organisation, Glaube, Gesellschaft, Panorama und Geschichte sowie eine umfangreiche Mediathek. nac.today bietet die Beiträge in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch.

Erweiterung des vorhandenen Medienangebotes

Bereits seit April 1997 unterhält die Kirchenleitung ihre offizielle Website nak.org. Ab 2015 werden amtliche Bekanntmachungen diese Onlinepräsenz charakterisieren. Ein hoher Informationsgehalt wird durch kirchliche Stellungnahmen, Lehrtexte und Inhalte des Katechismus garantiert.

Seit 2008 ist das soziale Netzwerk der Kirche (nacworld.net) online. Im kircheneigenen Portal sind 40.000 Mitglieder aus allen Ländern registriert und stehen im täglichen, vielsprachigen Gedankenaustausch. Ab 2015 bietet das Netzwerk keine eigenständigen redaktionelle Inhalte mehr an. nac.today übernimmt diese Aufgabe und stellt in nacworld.net alle eigenen Publikationen im Original zur Verfügung. Ich bin überzeugt, dass die künftige Vielfalt in der Berichterstattung von nac.today dem Netzwerk gut tun wird, freut sich Oliver Rütten, Projektleiter von nacworld.net.

Klare Strukturen, mehr Inhalte

Darüber hinaus teilt die Kirche in den sozialen Medien Facebook, twitter und youtube ihre Neuigkeiten. Für Anwender, die mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets nutzen, stellt die Kirche verschiedene Apps kostenfrei bereit.

nac.today ergänzt das vorhandene Medienangebot der Neuapostolischen Kirche um ein Nachrichtenmagazin. Die neue Struktur grenzt die Medien klar voneinander ab und ermöglicht mehr Informationen.

Internationales Korrespondentennetz

nac.today ist die jüngste Entwicklung der Neuapostolische Kirche International Kommunikationsdienste. Die Redakteure von NAKI Kommunikationsdienste sind für die Fortentwicklung und redaktionelle Inhalte verantwortlich. Sie arbeiten darüber hinaus in dem neu geschaffenen internationalen Korrespondentennetz mit, dem alle 19 Bezirksapostelbereiche der Neuapostolischen Kirche angehören. Die dezentral verwalteten Gebietskirchen rücken mit den neu geschaffenen Medien organisatorisch enger zusammen.

Links:

Die offizielle Website der NAKI: nak.org

Das Nachrichtenmagazin der NAKI: nac.today

Das soziale Netzwerk der NAKI: https://nacworld.net

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Oliver Rütten
4.12.2014
Medien