Gottesdienste in Corona-Zeiten

Gottesdienst vor Ort oder virtuell? Die Entscheidung trifft vielerorts die Pandemie. Welchen Gottesdienst man virtuell schaut, kann der Internet-Nutzer selbst entscheiden. Wichtig ist: Wenn möglich, sollte nicht auf den Gottesdienstbesuch verzichtet werden.

Hohe Sprachvarianz

Den Gottesdient in der Muttersprache anschauen, obwohl man in ein anderes Land gezogen ist? Englisch lernen während der Gottesdienste? Das Angebot der Gebärdensprache nutzen, auch wenn vor Ort keine Gemeinde für Hörgeschädigte ist? nac.today machts möglich.

Reisen in wenigen Sekunden

Die Übertragungen der Gottessdienste via Internet bieten dem neuapostolischen Nutzer virtuelle Reisen in die ganze Welt an. Mal einen Gottesdienst in Sambia genießen? Oder doch lieber aus der Ukraine? Auf der Website nac.today findet man alle Angebote.

Nichtsdestotrotz gilt der Rat des Stammapostels: Wo es möglich ist, sollte nicht auf den Gottesdienst-Besuch verzichtet werden. „Sich bewusst und regelmäßig dem Gottesdienst zu entziehen, obwohl wir zur Kirche kommen könnten, kann unserem Heil abträglich sein“, sagte Stammapostel Jean-Luc Schneider im Jahresinterview .

Live-Streaming am Sonntag, 05. Dezember 2021

* daswort / dreiineinz, ** daswort / vierineinz, *** 4445551196 / 703315, **** lemot / ena2020

Video-Archiv der Neuapostolischen Kirche

Eine umfangreiche Mediathek mit Ausschnitten aus Gottesdiensten von Stammapostel Jean-Luc Schneider und Musikveranstaltungen der vergangenen Jahre bietet die Neuapostolische Kirche International auf https://nac.today und auf ihren YouTube-Kanälen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.

211205 Streaming Divine Services_DE.pdf Link
211205 Streaming Divine Services_EN.pdf Link
211205 Streaming Divine Services_FR.pdf Link
211205 Streaming Divine Services_ES.pdf Link

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Katrin Löwen
3.12.2021
Medien, Gottesdienst