Community 2/2021: Unsere Zukunft bei Gott

Das Ende des menschlichen Lebens, die Hoffnung auf die Wiederkunft Jesu und die Gemeinschaft mit Gott: In der neuen community steckt ganz viel christliche Zukunft.

Auch geistlich gesund und munter

Gesund bleiben, zufrieden sein, ausgeglichen sein – diesen Vorsatz hegen viele Menschen. Stammapostel Jean-Luc Schneider zeigt eine Parallele auf, die das geistige Leben betrifft und damit unmittelbar auch wieder positive Auswirkungen auf das natürliche Leben hat.

„Jesus liebt mich! Er hat seine Liebe bewiesen: Er ist für dich und mich gestorben. Jesus ist der Stärkste! Er hat alle Macht. Er hat Sünde, Tod und Hölle überwunden. Jesus kommt wieder! Er kommt bald – zu unserem Heil, zu unserer Erlösung“, fasst der Kirchenleiter drei Aspekte zusammen, die für geistliche Stabilität und Ausgeglichenheit sorgen und zugleich Grundlage christlichen Glaubens sind.

Die Zukunft meistern – aber mit wem?

Auch nach einem Vierteljahr ist sie hoffentlich noch nicht vergessen: die Jahreslosung 2021. Community bietet einen Rückblick auf den Gottesdienst, den Stammapostel Schneider zu Jahresbeginn in Winterthur (Schweiz) gefeiert hat.

„Unser Ziel ist es, bei Christus zu sein. Um dies zu erreichen, schöpfen wir unsere Kraft und Motivation aus Christus. Die Zukunft, die wir gewählt haben, bestimmt unseren Alltag.“

Die neue Schöpfung im Blick

Christsein ist kein Spaziergang; dass es auf dem Weg in die Gemeinschaft mit Gott manches Mal turbulent zugehen kann, beweisen viele Lebensbilder. Nicht zuletzt sind sich Gläubige des Bösen bewusst, der immer wieder Zweifel nährt, göttliche Zusagen negiert und auf die – bereits bekannte – Sündhaftigkeit des Nächsten aufmerksam macht. Wie der Christ damit zurechtkommen kann, davon handelt die Predigt über den 2. Timotheusbrief. Kerngedanken aus einem Gottesdienst in Dundo (Angola) mit ganz praktischen Hinweisen.

Organspende und Sterbehilfe – was sagt die Kirche

Verhütung und Organspende, Kinderwunsch und Sterbehilfe: Die Frage nach Leben und Tod stellt sich unmittelbar und ganz persönlich. Um Gläubigen für ihre eigenverantwortliche Entscheidung eine Orientierung zu geben, beleuchtet die offizielle Ausarbeitung „Anfang und Ende des menschlichen Lebens“ die Sachlage aus Sicht des neuapostolischen Glaubens.

In der neuen community ist der zweite Teil des Lehrschreibens unter dem Titel „Das Ende des menschlichen Lebens“ veröffentlicht. Dabei kommt nicht nur die Sicht der Neuapostolischen Kirchen zur Sprache, sondern auch medizinische, juristische und allgemeinchristliche Betrachtungen.

Neuigkeiten aus den weltweiten Gemeinden, eine Bibelgeschichte für Kinder und Informationen zum Medienangebot der Neuapostolischen Kirche runden die 32-seitige Quartalszeitschrift ab. Auf nac.today stehen alle Ausgaben kostenfrei zur Ansicht und zum Download bereit.


Foto: freshidea - stock.adobe.com

community shqiptar (Albanian) 2021/02 Link
community الامارات العربية (Arab Emirates) 2021/02 Link
community հայերեն (Armenian) 2021/02 Link
community english (English) 2021/02 Link
community français (French) 2021/02 Link
community ქართული (Georgian) 2021/02 Link
community bahasa Indonesia (Indonesian) 2021/02 Link
community Latvijas (Latvian) 2021/02 Link
community Lietuvos (Lithuanian) 2021/02 Link
community español (Spanish) 2021/02 Link

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Oliver Rütten
1.04.2021
Medien