Doppelt hält besser: Präsenz- und Online-Gottesdienste

Vereinzelt starten am Sonntag erste Präsenz-Gottesdienste. Die zentralen Online-Gottesdienste, die per YouTube, Fernsehen oder Telefon übertragen werden, werden weiterhin weltweit angeboten.

Am vergangenen Sonntag feierte Stammapostel Jean-Luc Schneider in Darmstadt (Deutschland) den Pfingstgottesdienst und mit ihm eine kleine Gemeinde in einer großen Kirche. Von zuhause aus nahmen darüber hinaus hunderttausende Glaubensgeschwister an diesem Gottesdienst per Übertragung teil.

Sicherheitskonzepte für Präsenz-Gottesdienste

Die Bilder aus Darmstadt zeigen, dass trotz erster Lockerungen bei Ausgangssperren und Kontaktverboten weiterhin strenge Vorschriften gelten: Abstands- und Hygieneregeln sollen das Virus eindämmen und die Gesundheit der Menschen schützen – das gilt selbstredend auch für Gläubige, die in den Kirchen zu Gottesdiensten zusammenkommen. Sitzpläne, Laufwege für die Feier des Heiligen Abendmahls, … in den Kirchengemeinden gibt es viele Konzepte, die diese behördlichen Auflagen gewissenhaft umsetzen.

An den nun beginnenden Präsenz-Gottesdiensten sollen jedoch nur diejenigen teilnehmen, die gesund sind und die nicht zur Risikogruppe zählen. Das erbitten die Bezirksapostel in ihren jeweiligen Schreiben zur Wiederaufnahme der Gottesdienste vor Ort. Die Entscheidung trifft jedes einzelne Gemeindemitglied, aber auch jeder Amtsträger, für sich selbst – mit Besonnenheit und Vernunft.

Video- und Telefonübertragungen werden fortgesetzt

Diejenigen, die zunächst zuhause bleiben, können die zentralen Online-Gottesdienste weiterhin per YouTube, Fernsehen oder Telefon mitfeiern. Im Rahmen einer Hausbedienung erhalten diese Gemeindemitglieder – wo immer es möglich ist – in den kommenden Wochen das Heilige Abendmahl zuhause, im Heim oder im Krankenhaus.

Die Online-Gottesdienste sind auch für diejenigen gedacht, die in den kommenden Wochen auf Reisen sind. Die Bezirksapostel bitten eindringlich darum, die wenigen Sitzplätze den Glaubensgeschwistern vor Ort zu überlassen.

Die Übersicht über das weltweite Streaming-Angebot:

Live-Streaming am Sonntag, 7. Juni 2020

* daswort / dreiineinz, ** daswort / vierineinz, *** 4445551196 / 703315

Video-Archiv der Neuapostolischen Kirche

Eine umfangreiche Mediathek mit Ausschnitten aus Gottesdiensten von Stammapostel Jean-Luc Schneider und Musikveranstaltungen der vergangenen Jahre bietet die Neuapostolische Kirche International auf https://nac.today und auf ihren YouTube-Kanälen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.

2020-06-07 Streaming Divine Services_DE.pdf Link
2020-06-07 Streaming Divine Services_EN.pdf Link
2020-06-07 Streaming Divine Services_FR.pdf Link
2020-06-07 Streaming Divine Services_ES.pdf Link

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Oliver Rütten
5.06.2020
Medien, Gottesdienst