Dem Evangelium gemeinsam Stimme geben

Der Handschlag von Vorsitzendem und Delegiertem besiegelte es: Die Neuapostolische Kirche ist als Gastmitglied in die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland aufgenommen worden.

Der Beitritt war der zweite Anlass für den ökumenischen Gottesdienst am gestrigen Donnerstag in der Brunnenkirche Hofgeismar. Zuerst ging es um die Einführung des neugewählten Vorstandes mit Erzpriester Radu Constantin Miron an der Spitze.

„Froh und glücklich“ zeigte sich Apostel Volker Kühnle als Delegierter darüber, dass es nach vielen Jahren intensiven Austausches zu „einem so guten Ergebnis“ gekommen sei. Dankbar sei er besonders für die Gebete und das Wohlwollen aller, die diese Entwicklung begleitet und gefördert hätten, sagte er auf Anfrage von nac.today.

Für den Apostel ist das jetzt nicht das Ende der Bemühungen, sondern erst der Anfang: Es gelte, als Christen gemeinsam den Werten des Evangeliums eine Stimme in der Gesellschaft zu geben. Dabei büße niemand Profil ein, sondern könne vielmehr seine eigenen Schwerpunkte einbringen.

Zum Gottesdienst gehörte auch das Sprechen des Glaubensbekenntnisses von Nizäa-Konstantinopel, das sich auch in den ersten drei Glaubensartikeln der Neuapostolischen Kirche wiederfindet. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Instrumentalisten und Sängern aus der neuapostolischen Kirchenbezirk Kassel-Korbach.

Abschied von Bezirksapostel Karnick

Mehr als 650 Teilnehmer haben sich bei einem Trauergottesdienst von Bezirksapostel i.R. Siegfried Karnick (Deutschland) verabschiedet. Er war Mitte März im Alter von 90 Jahren heimgegangen.

Von 1972 bis 1997 hatte er die Gebietskirche Sachsen-Anhalt geleitet und auch Gemeinden in Estland, Polen und in Teilen von Russland betreut. Er war zudem Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Chöre und Lieder“ und komponierte zahlreiche Chorstücke und Lieder für das Gesangbuch.

Dem Trauergottesdienst legte Stammapostel Jean-Luc Schneider das Bibelwort aus Jesaja 26,12 zu Grunde: „Aber uns, HERR, wirst du Frieden schaffen; denn auch alles, was wir ausrichten, das hast du für uns getan“.

Jubiläum bringt in Bewegung

Bewegt gestaltete sich Ende März eine Feier zum 50-jährigen Bestehen der Neuapostolischen Kirche in Ghana. 600 Glaubensgeschwister aus dem Apostelbezirk Accra trafen sich im Bergstädtchen Aburi zu einem Gesundheits- und Verkündigungslauf. Nach einer Aufwärmrunde ging es sechs Kilometer durch den Ort und die Umgebung. Nach einer kurzen Erfrischung schlossen sich Gebete und dann der gesellige Teil der Veranstaltung an.