Glaube

Im Himmel und auf Erden

Gemeinschaft mit Jesus – nicht erst im Himmel, sondern auch auf Erden. Zwei Gottesdienste in Folge, die Klarheit über Zukunft und Gegenwart schaffen. Göttliches Versprechen und Arbeitsauftrag für den Gläubigen im Detail. Weiter


Auf dem Rückweg nach Hause

Jesus ist hingegangen, eine Stätte zu bereiten. Überraschung Nummer eins: Dieser Ort ist längst fertig. Überraschung Nummer zwei: Der Mensch war schon mal da. Fragt sich nur: Wie kommt man zurück nach Hause? Weiter


Mehr als Fürbitte: Glaube, Liebe, Handeln

Er kam liegend übers Dach und ging aufrecht aus der Tür. Doch es war nicht sein Glaube, der ihm geholfen hatte: über die Heilung des Gelähmten und das Licht, das diese Begebenheit auf den Gottesdienst für Entschlafene wirft. Weiter


Einfach nachfolgen – die Anleitung zum Danken

Immer für alles dankbar sein? Was ist das denn für ein Anspruch? „Unrealistisch“, sagt Stammapostel Jean-Luc Schneider. Und erklärt wie das wirklich zu verstehen ist. Kerngedanken aus einem Gottesdienst. Weiter


Spotlight 17/2017: Gott in Wort und Tat rühmen – allezeit

Die Serie zum Jahresmotto 2017 – „Ehre sei Gott, unserem Vater“ – geht zu Ende. Doch Gott loben und ihm zu danken, das läuft weiter bis zu einem ganz bestimmten Termin. Den nennt Bezirksapostel Michael Deppner (DR Kongo-West). Weiter


Christus, unsere Hoffnung

Warum eigentlich musste Jesus leiden? Er war doch Gottes Sohn. Die Frage ist berechtigt und die Antwort klar: Wegen uns Menschen! Und warum müssen wir Menschen leiden? Weiter


Dienstleister aus Liebe – mehr nicht!

„Gotteskind“ – was bedeutet das? Größer, wichtiger, näher bei Gott? Von wegen: Die Wirklichkeit Gottes ist viel größer als der Wortschatz der Menschen. Der Exkurs aus einem Stammapostel-Gottesdienst. Weiter


Das Viermalvier göttlicher Geschenke

Gott gibt – und zwar reichlich. So fühlt sich das aber nicht immer an? Ein Stammapostel-Gottesdienst öffnet den Blick: Gott gibt mehr als genug, um damit das Beste anzufangen. Bewiesen hat das die gastgebende Gemeinde. Weiter


Einmal süß, einmal bitter – so schmeckt das Evangelium

Wenn der Mensch lange genug kaut, schmeckt jede Speise süß. So sagt es die Naturwissenschaft und auch die Bibel. An manchen Stellen schmeckt das Evangelium so süß wie ein Honigbrot, an anderen Stellen eher bitter. Einige Geschmacksproben mit dem Stammapostel. Weiter


Wenn Träume wahr werden

Von einem verängstigten Träumer lernen? Eine Geschichte aus dem 18. Jahrhundert vor Christus bietet Impulse – für die Begegnung mit Gott und das Verhalten im Gottesdienst. Weiter


Viele Fragen – viele Antworten

Der Mensch hat tausend Fragen. Nicht alle lassen sich beantworten. Wer Gott fragt und nach seiner Antwort sucht, werde nicht enttäuscht oder belogen, sagt der Stammapostel. Hier ein Ausschnitt aus einem Frage-und-Antwort-Gottesdienst. Weiter


Dem Vorbild Jesu folgen

Entscheidend ist der Glaube an Jesu Opfer und seine Liebe. Seine Liebe erwidern und gute Werke tun, ist dann aber nur noch eine Handbreit entfernt. Sieben Beispiele, Glaube und Werke zu verbinden, nennt Stammapostel Jean-Luc Schneider. Weiter


Talita kum! – Steh auf!

„Zu spät! Das nützt alles nichts mehr!“ Das entgegneten Menschen vor 2000 Jahren Jesus kurz vor einer Totenerweckung. Und auch heute sei dieser ablehnende Gedanke immer wieder zu hören, sagt Stammapostel Jean-Luc Schneider. Weiter


„Ich wünschte, ich hätte genug Worte dafür!“

Wie sieht es eigentlich im künftigen Reich Gottes aus? Dafür fehlten ihm die Worte, sagt der Stammapostel. Doch das, was darüber in der Bibel steht, könne uns helfen, es verstehen zu lernen. Weiter


Zweiundsiebzig zu zweit: glaubwürdig und unerschrocken

Das zehnte Kapitel aus dem Lukasevangelium beginnt wie eine Reiseerzählung: 72 Jünger sollen durch die Dörfer ziehen, jeweils zu Zweit. Warum? Was predigen sie? Und wie? Dazu hatten sie einen klaren Auftrag, der auch heute noch gilt. Weiter


Der Trost aus dem Glauben an die Liebe

Das Entschlafenenwesen gehört zu den Reichtümern des neuapostolischen Glaubens. Doch: Wo kommt das her? Wie ist es biblisch begründet? Und wie soll man damit in der Praxis umgehen? Hinweise zur Lehre. Weiter


„Bleiben im Hause des Herrn“ – Der dreifache Tempel

Wo findest du Gott? Überall, oder? Schließlich ist er allgegenwärtig. Und wo erlebst du Gott? Da, wo er zuhause ist. Ein Gottesdienst über drei Orte, wo Gott wohnt. Weiter


Voller Vertrauen – die starke Hand ergreifen

Sich demütigen? Was für ein unangenehmer Gedanke! Nun ja, vor Gott dem Allmächtigen, geht das wohl nichts anders. Oder wie ist das zu verstehen? Die Antwort liegt im wahrsten Sinne des Bibelwortes klar auf der Hand. Weiter


Von Prüfungen profitieren

Gottes Allmacht bestätigen, wenn man alles verloren hat? Gottes Liebe bekennen, wenn einem nur noch zum Heulen zumute ist? Ja, sagt Stammapostel Jean-Luc Schneider und löst einen scheinbaren Widerspruch auf. Weiter


Nicht nur den Zehnten, sondern ganz

Vor dem Opferkasten stehen und noch ein letztes Mal abwägen: Wie viel setze ich ein? Was bekomme ich dafür? Und dann die alles entscheidende Frage: Geht die Kalkulation auf? Weiter


Top-Video