Geschichte

Die zweigeteilte Kirche: Neuapostolisch in Südafrika

Der Apostel rettet der Neuapostolischen Kirche den Namen. Doch erst unter seinem Sohn erlebte sie in Afrika ihren Aufschwung: Heute vor 150 Jahren wurde Georg Heinrich Wilhelm Schlaphoff geboren. Weiter


Berlin feiert seine Gemeinsam-Zeit

Geschichte in Geschichten: Das erzählt ein Festakt der Neuapostolischen Kirche in Berlin. Trennung, Wiedervereinigung, Zusammenwachsen – bewegte Bilder nehmen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch die Stadt mit dem einzigartigen Schicksal. Weiter


Seine Mission: erhalten und bewahren

Er führte die Neuapostolische Kirche aus der Krise des Glaubens und noch ein gutes Stück weiter: Stammapostel Walter Schmidt, der heute vor 125 Jahren geboren wurde. Wie hat er den Ausnahmezustand gemeistert? – Eine Annäherung. Weiter


Im Einsatz für beide Heimatgemeinden

Was macht eigentlich … Stammapostel Wilhelm Leber? Der genießt seinen Ruhestand, bleibt aber noch aktiv – vor allem in seiner Gemeinde, aber auch als Vortragsreisender und schließlich als Hintergrund-Arbeiter in Sachen Versöhnung. Weiter


Batista – Erinnerungen an einen freudigen Gottesmann

Heute vor zehn Jahren wurde Norberto Rubén Batista zum Bezirksapostel ordiniert. Nur knapp zwei Jahre später starb er an akutem Herzversagen. In seiner südamerikanischen Kirche war er sehr beliebt. Ein Rückblick. Weiter


In Gottes Namen treten wir auf

Zwei Missionare erreichen am 5. Februar 1855 den westlichen Teil Neuguineas und verkünden den Menschen das Evangelium. Und auch heute noch sind Missionare auf der zweitgrößten Insel der Welt aktiv. Weiter


Blantyre, die älteste Stadt in Malawi, erwartet den Stammapostel

Malawi ist die Wiege der Neuapostolischen Kirche im zentralen Afrika. Der spätere Apostel George Henwood wurde hier 1901 geboren, einer der großen Pioniere kirchlicher Missionsarbeit. Er baute die Kirche in Sambia, Simbabwe und Malawi. Zum Entschlafenensonntag wird Stammapostel Jean-Luc Schneider in Blantyre erwartet. Weiter


Brückenbauer zwischen Kirchen, Kulturen und Generationen

Wenn in diesen Wochen viel von Versöhnung die Rede ist, dann gehört der Name eines Mannes genannt, der in aller Stille Wege geebnet hat. Heute vor 50 Jahren wurde er in das Amt ordiniert, das die Versöhnung predigt: Hermann Engelauf. Weiter


Dritter Schritt zur Versöhnung: Der Termin steht

Die apostolischen Kirchen bleiben auf Versöhnungskurs: Im kommenden Frühjahr wollen sie ein weiteres Kapitel ihrer gemeinsamen Geschichte abschließen. Geplant ist ein Festakt mit Unterzeichnung einer dritten Erklärung. Weiter


Historisches Treffen in Hilversum

Die Annäherung apostolischer Gemeinschaften setzt sich fort: Nach den Versöhnungserklärungen in Deutschland und der Schweiz sowie einem ersten Treffen in Südafrika gab es nun eine Zusammenkunft in den Niederlanden – und das durchaus im größeren Rahmen. Weiter


Der Kirche die erste Kirche gekauft

Sein Name ist keiner der ganz bekannten. Dennoch zählt er zu den Gründervätern der späteren Neuapostolischen Kirche: Apostel Friedrich Wachmann kaufte das erste Gotteshaus und veröffentlichte ein Liturgie-Buch. Heute vor 175 Jahren wurde er geboren. Weiter


Leipzig – eine traditionsreiche Gemeinde bekommt Besuch

Zeitschriften, Gesangbücher, Lehrwerke: Noch vor Frankfurt war Leipzig das Zentrum neuapostolischen Verlagswesen. Die Gemeinde, die der Stammapostel am kommenden Sonntag besucht, hat nicht nur damit Geschichte geschrieben. Weiter


Weltweit zuhause: Viel Platz für Kinder

Der Besuch eines Kindergartens tut Kindern in ihrer Entwicklung gut. Überhaupt ist es wichtig, sich mit den Wünschen und Bedürfnissen der kleinen Menschen auseinanderzusetzen. Sie haben ihr ganzes Leben noch vor sich, die Zukunft gehört ihnen. Weiter


Ein Auf und Ab – Glauben und Leben in Albanien

Gastfreundschaft und Ehre, Armut und Auswanderung – das prägt das Leben in Albanien. Stammapostel Jean-Luc Schneider besucht am Wochenende das Land, in dem die Neuapostolische Kirche halb so viele Kindergärten wie Gemeinden hat. Weiter


Ein Jubiläum mit doppelter Verspätung

Ihr 25-jähriges Bestehen hat die Neuapostolische Kirche in Nepal gefeiert – obwohl der Glaube dort schon länger aktiv ist. Und gefeiert wurde mit einem Jahr Verspätung. Beides aus gutem Grund. Weiter


Frankfurt – ein Brennpunkt der Kirchengeschichte

Amtssitz, Medienzentrale und Ausgangspunkt: Frankfurt am Main spielt in der Geschichte der Neuapostolischen Kirche in mehrfacher Hinsicht eine bedeutende Rolle. Ein Blick auf die Stadt, in der das Pfingsttreffen 2016 stattfindet. Weiter


Zentralgottesdienst: Wie aus Neujahr das Pfingstfest wurde

Pfingsten – das ist ein ganz besonderes Fest für die Neuapostolische Kirche: quasi die globale Geburtstagsfeier der weltweiten Gemeinde – Hintergründe und Höhepunkte aus vier Jahrzehnten. Weiter


Neustart in Neu-Isenburg

Hell, freundlich, modern: So sehen die neuen Büroräume aus. Der Bischoff Verlag, das Medien-Unternehmen der Neuapostolischen Kirche, ist umgezogen. Doch neu ist nicht allein der Standort. Weiter


Neuapostolische Kirche trifft Apostolische Gemeinschaft in Südafrika

Anfang Februar 2016 kam es zu einem ersten offiziellen Treffen zwischen den Kirchenleitungen der New Apostolic Church Cape und der United Apostolic Church of South Africa. Beide Delegationen begegneten sich in herzlicher Atmosphäre und mit Respekt. Weiter


Mauern, Gräben, Brücken – was die geteilte Stadt uns lehrt

Es ist die Stadt von Mauerbau und Mauerfall: In Berlin (Deutschland) macht der Stammapostel dieses Wochenende Station. Die einzigartige Geschichte der Stadt hält eine Lehre bereit, die Gemeinden auf der ganzen Welt betrifft. Weiter


Top-Video

Top-Video