Schule mit 6 Klassenzimmern

In "Mile 91", 91 Meilen von der Hauptstadt Freetown entfernt, entstand 2006 auf Initiative von Mitglieder der neuapostolischen Gemeinde eine Grundschule.

Aus den anfänglich 48 Kindern wurden innerhalb kurzer Zeit 325 Schülerinnen und Schüler, die nun von neun ehrenamtlichen Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. 2006 fand der Unterricht noch in einfachen Hütten statt. Ende 2013 wurde mit finanzieller Unterstützung von Spendern des Missionswerks Süddeutschland und der Jörg-Wolff-Stiftung ein Schulgebäude mit sechs Klassenzimmern erbaut.

Nur 33% der Schulpflichtigen können eine Schule besuchen

Sierra Leone gehört mit zu den ärmsten Ländern dieser Welt. Nach jahrelangen Bürgerkriegen befindet sich das westafrikanische Land seit 2000 im Wiederaufbau. Knapp 6 Millionen Einwohner leben direkt an der Atlantikküste in der Nähe des Äquators. 40% der Einwohner sind jünger als 15 Jahren. 65% der Erwachsenen sind Analphabeten. Während des Bürgerkrieges wurden über 1270 Schulen zerstört und 2001 besuchten nur rund 33 % der Schulpflichtigen die Schule (Quelle Wikipedia).

Das Missionswerk engagiert sich für Erziehungs- und Bildungsprojekte, um insbesondere armen und benachteiligten Kindern die Chance auf ein besseres Leben zu ermöglichen - eine Investition, die sich lohnt!

Spendenkonto

  • Missionswerk der NAK Süddeutschland e.V.

  • IBAN: DE20 6012 0500 0007 7260 00

  • BIC: BFSWDE33STG

  • Bank für Sozialwirtschaft AG

  • Verwendungszweck: Humanitäre Hilfe

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte: