Social Media – eine Frage des Umgangs

Knallharte Frage aus dem Betonmischer: Hat der Stammapostel was gegen Social Media? Nein, die sind eine prima Sache, findet er. Aber: Der Umgang damit birgt Gefahren. Seine Stichworte: Scheinwelt, Ego, Verflachung, Verletzung.

Sonntagnachmittags in Frankfurt (Deutschland): Beim Jugendtag der Neuapostolischen Kirche Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland stellte sich Stammapostel Jean-Luc Schneider im Juni 2017 den Fragen der Jugendlichen. Die Fragen waren zuvor gesammelt worden und wurden – wie aus einer Lostrommel – aus einem Betonmischer gezogen, getreu des Jugendtags-Mottos „Ich bau mit dir“.

Frage Nummer drei fühlte dem Kirchenleiter in Sachen „Social Media“ auf den Zahn. Eigentlich etwas Wunderbares, lautete die Antwort. Aber: „Das Problem ist, wie man damit umgeht“, sagte er und nannte vier Gefahren:

  • den Aufbau einer Scheinwelt,
  • die Überbewertung des Egos,
  • die Verflachung der Werte und
  • die Verletzung der Menschenwürde.

Gute Gründe für die Warnungen nennt der Stammapostel im Video. Sein Appell an die Jugendlichen: „Bitte passt auf!“

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Andreas Rother, Kevin Glor-Ockert
15.07.2017
Jugendtage Überregional, Medien, Stammapostel