Glaube

Kindern die Bibel erklären

Wer mit biblischen Geschichten aufgewachsen ist, erinnert sich vermutlich noch an ganz bestimmte Bilder. Das können schöne Bilder aus einer liebevoll illustrierten Kinderbibel sein oder besonders abschreckende Bilder, die man als Kind ganz fasziniert immer wieder ansehen wollte. Wichtig ist nicht nur, die Geschichten zu erklären. Weiter


Spotlight 17/2020: Endlich frei!

Paulus und Silas waren gefangen genommen worden und saßen im Kerker. Um Mitternacht fingen sie an zu singen und die anderen Gefangenen hörten ihnen zu. Gedanken über die Freiheit, von Bezirksapostelhelfer Frank Dzur aus Kanada. Weiter


Der große Trost jenseits aller Absagen

Die Corona-Pandemie macht einen dicken Strich durch viele Terminkalender. Doch ein Ereignis ist nicht abgesagt und ein Treffen ist nicht verschoben. Welches? Das sagte der Stammapostel beim jüngsten Video-Gottesdienst für Ostafrika. Weiter


Seelsorge (6): Vertrauen braucht Raum

Kinder sind unsere Zukunft – dieser Satz stimmt nicht nur, er muss auch überprüfbar sein. Das gilt auch für die kirchliche Seelsorge, die zwar vertraulich, aber nicht geheim stattfinden soll. Ein hohes Maß an Achtsamkeit ist gefordert, bei allen Beteiligten. Weiter


Die Sakramente (18): Die ganze Taufe in acht Sätzen

Die Taufe – so eine einfache Handlung und doch so reich an Bedeutung und Geschichte. Mehr als die Hälfte dieser Serie hat sich bisher allein um dieses Sakrament gedreht. Zeit für eine Zusammenfassung: acht Sätze zum Merken. Weiter


Wie heutzutage Wunder passieren

Wunder sind nicht die Lösung, sie sind nur ein Hinweis darauf. Vielmehr geht‘s darum, selbst gewisse Wunder zu vollbringen und so Zeichen zu setzen. Wie, wofür und wozu? – Hinweise aus einem Gottesdienst mit dem Stammapostel. Weiter


Spotlight 16/2020: „Lass dir deine Augen öffnen!“

Sehen, wer man wirklich ist – ohne fremde Beurteilung. Das ist nicht leicht, sind wir Menschen doch Gemeinschaftswesen und mitunter abhängig vom Wohlwollen anderer. Jesus öffnet unsere Augen für die Wirklichkeit, sagt Bezirksapostelhelfer John Fendt aus den USA. Weiter


Mitmachen beim Weitermachen

Gott weiß alles – und das schon vorher. Wie reagiert er darauf, dass Menschen immer wieder die gleichen Fehler begehen? Und welche Fragen stellt er ihnen? – Antworten aus einem Gottesdienst mit dem Stammapostel. Weiter


Essen, Trinken, Traurigsein: Jesu Liebe ist nicht situationsabhängig

Jesus trank Wein und Johannes der Täufer war Asket. Da kann doch keiner vom Herrn gesandt sein?! Doch, Jesu Taten beweisen das. Und wer den Weg geht, den Jesus zeigte, der hat Grund zur Freude. Weiter


Die Sakramente (17): Unterschiede schwarz auf weiß

Natürlich anerkennen Kirchen ihre Taufen untereinander, auch wenn dieser Schritt Jahrhunderte gebraucht hat. Denn die Frage nach den Sakramenten hängt eng mit dem jeweiligen Kirchenverständnis zusammen. Und doch haben sie es geschafft, tragfähige Papiere zu verabschieden. Weiter


Wenige Sätze mit viel Substanz

Das Vaterunser ist 2000 Jahre alt und gilt als das zentrale Gebet der Christen. Es hat seinen Platz in der Heiligen Schrift und in den christlichen Gemeinden weltweit bis heute erhalten. Und was sagt es aus? Weiter


Seelsorge (05): Mit und ohne Amt

Seelsorge leisten: Wer darf und wer kann? – Über Motivation, Herzensanliegen und Amtsauftrag in der Seelsorge. Weiter


Spotlight 15/2020: Nur Christus macht frei – sonst keiner

Aus der paradiesischen Weite in ein kleines Labyrinth aus egoistischen Zielen, aus großer Freiheit in eine enge Gefangenschaft – wie sich doch der Mensch verändert hat. Dabei könnte er es besser haben, schreibt Bezirksapostelhelfer David Devaraj aus Bangalore (Indien). Weiter


Seelsorge will gelernt sein

Mit der Ordination in ein geistliches Amt oder der Beauftragung zu einem Dienst werden keine fachlichen Kompetenzen übertragen – die wollen erst noch erlernt werden. Die Kirche möchte ihre Amtsträger und Lehrkräfte dennoch bei ihren Aufgaben unterstützen und anleiten. Die Gebietskirchen gehen diese Aufgabe teilweise ähnlich, teilweise aber auch ganz verschieden an. Ein kleiner Überblick: Weiter


Die Gefahr der Zerstreuung

Christ sein, bedeutet Anfechtungen, Drangsal und Bedrängnis durchleben zu müssen, stellt der Stammapostel in seinem Gottesdienst heraus. Der Gläubige brauche sich aber nicht zu fürchten, denn der Sohn hilft, wie ihm der Vater geholfen hat. Weiter


Die Sakramente (16): Der Weg in die Taufgemeinschaft

Taufen anderer Konfessionen anzuerkennen, ist nicht so selbstverständlich, wie es klingt und hat im Laufe der Kirchengeschichte ihr Auf und Ab. Bis die Neuapostolische Kirche die Taufe anderer Kirchengemeinschaften anerkennen konnte, musste einiges in Gang gesetzt werden. Weiter


Die Sorgen auf den Herrn werfen

Sonntags können im Gottesdienst die Sorgen für ein paar Momente vergessen werden. Aber Gott will noch mehr tun: Er will frei machen von den Sorgen. Was die Gläubigen selbst dazu beitragen können, das erklärte der Stammapostel in einem Gottesdienst. Weiter


Wer ist dein Gott?

„Einmal ist keinmal“, sagt der Volksmund und relativiert damit Einzelfall-Entscheidungen. Entscheidend ist in der Tat nicht jeder Einzelfall, sondern die inneren Grundwerte des Menschen. Weiter


Gemeinschaft, Musik – gar nicht selbstverständlich

Mit Glaubensgeschwistern zusammenkommen, Gemeinschaft erleben, singen – das ist keinesfalls selbstverständlich. Auch Stammapostel Jean-Luc Schneider vermisst das. Er stellt klar: Vieles war und ist Gnade. Weiter


Bereit sein, wenn der Herr kommt

In besonderen Zeiten braucht es besondere Antworten, sagt der Stammapostel. Eine lautet: Macht euch bereit auf das Kommen des Herrn – das schenkt Sicherheit in unsicheren Tagen! Weiter


Top-Video