Glaube

Gutes tun – aber richtig: Wieso statt wofür

Klar ist, was zu tun ist: Gutes. Klar ist auch, wem das zu tun ist: dem Nächsten. Aber: Warum eigentlich? Die Motivation ist ganz entscheidend fürs Ergebnis. Fünf gute und fünf weniger gute Gründe aus einem Gottesdienst mit dem Stammapostel. Weiter


Spotlight 14/2018: „Treubleiben, auch wenn`s schwierig wird“ – über die Dennoch-Treue

Was tun, wenn es einmal schwierig wird? Den Kopf in den Sand stecken? Aufgeben? Die Treue aufkündigen? Bezirksapostel Jürg Zbinden aus der Schweiz empfiehlt die „Dennoch-Treue“. Weiter


Friedensangebote: menschlich, göttlich, vollkommen

Frieden haben will doch jeder – aber welchen denn? Den, den Jesus den Menschen lässt? Oder den, den er den Menschen gibt? Was zu tun ist, damit die zarten Pflänzchen Frucht tragen: die Pflege-Hinweise aus einem Gottesdienst. Weiter


Den Himmel nicht vergessen!

Die Verklärung des Herrn ist ein Offenbarungsereignis am Anfang der Kirche. Es entführt den Christen in eine überirdische Dimension und will ihm sagen: Mensch, auch außerhalb deines Alltags gibt es lohnenswerte Ziele. Bemühe dich nicht nur um deinen irdischen Besitz – vergiss den Himmel nicht. Weiter


„Es kommt auf die Bereitschaft an“

Gnade erfährt immer nur der, der auch selbst vergibt? Wirklich? Doch was ist, wenn man Erlittenes beim besten Willen nicht vergeben kann? Im Video: die Antwort aus einem Gottesdienst mit dem Stammapostel. Weiter


Die Hoffnung festhalten

Drei Verheißungen hat Gott den Gläubigen gegeben. Doch die Realität scheint anders auszusehen. Wie man die Hoffnung doch nicht aufgibt und worauf sie fußt – Erklärungen aus einem Gottesdienst mit dem Stammapostel. Weiter


Von Beruf Christ

Was sind Sie von Beruf? Eine Frage, die oft gestellt wird. Kompetenz und Sachverstand sind gefragt. Wie ist das eigentlich im Glauben, braucht es da nicht auch eine gewisse Eignung, um als Christ wahrgenommen zu werden? Weiter


Wie man mit der Feindesliebe ernst macht

Die Feinde lieben? Unmöglich, oder? Und überhaupt: Wer hat schon Feinde? Jeder! Das macht der Stammapostel deutlich. Und zeigt auf, wie Feindesliebe möglich wird. Ein Gottesdienst mit mehr als einem Aha-Effekt. Weiter


Erbarmen zieht an: Vom Tierfell zum weißen Kleid

Es geht um Liebe und Nacktheit, aber nicht um Sex. Denn wenn in der Bibel verbal die Hüllen fallen, dann rückt nicht der Körper, sondern die Seele ins Blickfeld. Und es dreht sich um die Frage: Bedecken oder entblößen? Weiter


Spotlight 13/2018: Das Motto persönlich nehmen

Niemand weiß, wann das letzte Mal tatsächlich passiert. Deshalb ist es so wichtig, dass die richtigen Prioritäten setzen: Was muss also oberste Priorität sein? Die Antwort erklärt Bezirksapostel Urs Hebeisen (Südostasien). Weiter


Jesus Christus prägt unser Leben

„Egoismus, Ich-Bezogenheit und Individualismus sind mit dem Evangelium unvereinbar“, erklärt Stammapostel Schneider. Konkrete Beispiele für ein Leben mit Jesus Christus. Weiter


Die Gemeinde als lebendiger Brief Christi

Das Apostelamt hat in der neuapostolischen Lehre einen besonderen Stellenwert. Als am 14. Juli 1835 die Zwölfzahl im Apostelkreis der Katholisch-apostolischen Kirche entstand, nahm das apostolische Denken Fahrt auf. Bis heute. Im Gemeindeleben muss sich das zeigen. Weiter


Unverdient, aber geschenkt: sechs Gnadengaben Gottes

Ein Satz im Neuen Testament bestimmte den Gottesdienst am 10. Juni 2018 in Luanda (Angola). Doch der hatte es in sich. Und die Predigt des Stammapostels auch! Hier die wichtigsten Auszüge. Weiter


Spotlight 12/2018: Bewusster glauben

Unseren Glauben leben damit unser Tun eine Predigt für andere ist, meint Bezirksapostel Andrew H. Andersen (Australien). Er setzt sich dafür ein, bewusster mit seinem Glauben umzugehen. Weiter


Drei Tugenden – ein Heil

Über vieles kann man reden, streiten, diskutieren – drei Dinge jedoch sind und bleiben existentiell. Eine Predigt über altbekannte, aber maßgebende Tugenden. Weiter


Die Erwählung – Angebot, Aufruf und Auftrag

Aus Gnaden erwählt – warum? Darauf gibt es keine Antwort. Denn so ist die Frage falsch gestellt. Richtig muss es heißen: Aus Gnaden erwählt – wozu? Ausführungen zu einem zentralen Begriff des neuapostolischen Selbstverständnisses. Weiter


Danke für das, was ich bin, was ich kann und was ich habe

Danke sagen ist eine vornehme Eigenschaft des Menschen: Wir bedanken uns für ein unerwartetes Geschenk, für gute Gesundheit, für empfangene Hilfe oder für eine willkommene Erinnerung. „In einem dankbaren Herzen herrscht ewiger Sommer“, dichtete Celia Thaxter. Weiter


„Dein Wille geschehe“

Über diese bekannten Worte aus dem Unservater predigte Stammapostel Jean-Luc Schneider in Livingstone, Sambia. Dort feierte die Neuapostolische Kirche am 29. April 2018 ihr 90-jähriges Bestehen. Weiter


Spotlight 11/2018: Versprechen einhalten

Gegebene Versprechungen einzuhalten, ist manches Mal schwierig. Das betrifft öffentliche Zusagen wie auch die Gelöbnisse im stillen Kämmerlein. „Ich will mich bemühen, meine gegebenen Versprechen zu halten!“, sagt Bezirksapostel Rainer Storck (Westdeutschland). Weiter


Der Königsweg in die Freiheit

Es ist eine erschütternde Geschichte mit gutem Ausgang – und das im doppelten Sinne: die Sache mit dem versuchten Gefängnisausbruch und der anschließenden Mitternachtsparty beim Gefängnisdirektor. Weiter


Top-Video