Wie mich mein Vater liebt, …

„Jesus liebt uns, wie der Vater ihn geliebt hat“, so sagt es Stammapostel Jean-Luc Schneider in Lahore (Pakistan). Um diese Liebe zu erwidern und die von ihm erteilte Aufgabe zu erfüllen, gab Jesus eine Anleitung. Wie diese aussieht, erklärt der Stammapostel …

Am Freitag, 21. Februar 2020, predigte der Stammapostel der Gemeinde in Lahore (Pakistan) mit einem Wort aus Johannes 15,9: „Wie mich mein Vater liebt, so liebe ich euch auch. Bleibt in meiner Liebe!“ Mit diesen Worten ruft Jesus dazu auf, seiner Botschaft nachzufolgen und ihm treu zu bleiben.

Die Liebe Gottes

In seiner Predigt ging Stammapostel Schneider auf die Liebe Gottes zu den Menschen ein. Hierfür stellte er zunächst einmal die Fragen: „Woher wir wissen, dass Gott uns liebt? Wie können wir wissen, dass Jesus uns liebt?“. Dies wüssten wir dadurch, dass „unsere Eltern es uns gesagt haben, weil es in der Bibel steht, weil der Heilige Geist es uns im Gottesdienst und auch in unseren Herzen sagt. Denkt daran, dass ihr ein Kind Gottes seid, Gott liebt euch.“

Der Auftrag Jesus

Stammapostel Schneider erklärte, dass Gott aufgrund seiner Liebe und seines Vertrauens zu seinen Kindern seinen Sohn gesandt habe. Dieser hatte eine besondere Aufgabe zu erfüllen: „Gott wollte den Menschen retten, den Menschen von der Sünde befreien, und er sandte seinen geliebten Sohn und vertraute ihm diese Mission an.“ Jesus seinerseits gab eine Aufgabe an sein Volk: „Er sendet uns, um das Lob Gottes zu verkünden.“

  • Den Nächsten unterstützen: „Tue meinem Bruder und meiner Schwester Gutes. Dient euch untereinander, helft einander, unterstützt euch gegenseitig.“
  • Sein Lob verkündigen: „Jeder Christ ist gesandt, um die Herrlichkeit Gottes zu bekennen.“
  • Unterstützung der Apostel durch die Amtsträger: „Jeder ordinierte Amtsträger hat diesen Auftrag. Jesus liebt ihn und sagt: ‚Kümmert euch um meine Herde, mein Volk. Helft den Aposteln, die Braut Christi vorzubereiten.‘“

Erfüllen der Aufgabe

In seiner Predigt gab Stammapostel Schneider eine Anleitung, wie Christen handeln können, um in der Liebe Gottes zu bleiben und die Aufgabe von Jesus zu erfüllen:

  • Gott vertrauen: „Was auch immer geschieht, er wird euch die Kraft und die Möglichkeit geben, in sein Reich einzutreten. Solange ihr euch entschieden habt, Jesus nachzufolgen, wird er euch die Kraft geben, ihm nachzufolgen.“
  • Aus Liebe zu Jesus handeln: „Wir dienen ihm, weil wir ihn lieben. Selbst wenn wir nichts für unseren Dienst bekommen würden, würden wir ihm unerschütterlich dienen, weil wir ihn lieben.“
  • Das Böse mit Gutem bekämpfen: „Was auch immer geschieht, wir bleiben in der Liebe Jesu Christi. Wir wenden keine Gewalt an, wir wenden keine Drohungen an, wir bleiben in der Liebe Jesu Christi und wissen, dass Gott diejenigen, die in seiner Liebe bleiben, immer segnen wird.“

In seiner Predigt zog der Stammapostel das Fazit: „Jeder Christ ist gesandt, die Herrlichkeit Gottes zu bekennen. Wir sind dazu auserwählt worden, die Gegenwart Gottes in Jesus Christus zu zeigen. Wir sind dazu auserwählt worden, die Zeugen Jesu Christi zu sein, um zu zeigen und zu beweisen, was man tun kann, wenn Jesus mit einem ist.“

Artikel-Infos

Autor:
Datum:
Schlagworte:

Tatjana Fröhlich
31.03.2020